Einführung in die systemische Paar- und Familientherapie

Das Seminar bietet eine kompakte Einführung in die systemische Therapie und Beratung und ist damit gleichermaßen für Kolleginnen und Kollegen geeignet, die eine entsprechende Ausbildung in Erwägung ziehen, wie auch für Teilnehmende, die ihr methodisches Repertoire um einige kreative systemische Techniken erweitern wollen.

Das Seminar bietet eine kompakte Einführung in die systemische Therapie und Beratung und ist damit gleichermaßen für Kolleginnen und Kollegen geeignet, die eine entsprechende Ausbildung in Erwägung ziehen und deshalb schon mal "schnuppern" möchten, wie auch für Teilnehmende, die ihr methodisches Repertoire um einige kreative systemische Techniken erweitern wollen.

Die hinter dem systemischen Denken stehenden theoretischen Konzepte und Grundannahmen und deren historische Entwicklung werden kurz vorgestellt, vor allem jedoch bietet der Kurs praxisbezogen eine Palette an systemischem Handwerkszeug:

  • Hypothesenbildung und daraus abgeleitete Interventionsformen
  • Graphische Erfassung von Systemen (Genogrammarbeit)
  • Systemische Fragetechniken: zirkuläres Fragen, Fragen zur Wirklichkeits- und Möglichkeitskonstruktion
  • Metaphorische Techniken (z. B. Familienskulptur)
  • Reframing und wertschätzende Konnotation
  • Arbeit mit dem reflektierenden Team

Die jeweiligen Techniken werden im Rollenspiel eingeübt und anhand eigener Fallbeispiele verdeutlicht. Im Seminarpreis inbegriffen ist ein ausführliches Skript.

So erreichen Sie mich

Telefon:
07071-25 40 88

Praxis:
Gartenstraße 31
72074 Tübingen

Zu Fuß:
in 15 Minuten vom Bahnhof aus zu erreichen

Öffentlicher Nahverkehr:
Buslinie 22 bis "Jugendherberge"

Parken:
Im Neckarparkhaus
Gartenstraße, bei den Tennisplätzen
evt. Hermann-Kurz-Straße